Blog-erfolg

Unternehmensblog … erfolgreicher Content durch die Macht der Zahlen

Sie glauben nicht an die Macht der Zahlen … oder wissen nicht, was das alles mit Content- oder Inbound Marketing zu tun hat?! Na, dann machen Sie mal einen kleinen Test. Gehen Sie zu Ihrem höchsten Budgetverantwortlichen und bitten Sie ihn, das Budget für das eigene Content-Marketing aufzustocken. Da er mit Sicherheit nach dem Grund fragen wird, beginnt jetzt der eigentliche Test. Sagen Sie ihm entweder „Ich bin der festen Überzeugung, dass das richtig ist.“, oder sagen Sie ihm „26% aller deutschen Marketiers erhöhen das Content Marketing Budget dieses Jahr um mehr als 30%.Folgen wir diesem Trend nicht, werden wir abgehängt“. Womit werden Sie eher Erfolg haben?! Zumindest bei unseren Kunden kennen wir das Ergebnis.

Unsere Aufgabe als Marketier ist es nicht nur Menschen punktuell zu überzeugen, sondern sie zu einer Handlung zu bewegen. Und hier fängt das Thema „mit den Zahlen an“. Es gibt einfach nichts Besseres, um einen Menschen aus einer gemütlichen Sitzposition in die Senkrechte zu befördern, als Zahlen … relevante Zahlen. Um Ihnen zu helfen, alles aus Ihren Zahlen herauszuholen und Ihren Blog erfolgreich zu machen, beschreiben wir im Folgenden, warum Daten so gut ankommen und wie Sie sie am besten im Marketing einsetzen.

Menschen mögen Zahlen … warum eigentlich?!

Heutzutage sind Daten – in jedweder Form – so einfach zu haben, wie nie zuvor. Was aber finden Menschen an dem Spiel mit Zahlen so faszinierend?!

  • Zahlen heben Aussagen konkret hervor. Wieder ein Beispiel: Was glauben Sie, bewegt Menschen schneller zu handeln? „Viele Vogelarten sind in den nächsten Jahren vor dem Aussterben bedroht“ vs. „… 36% aller Vogelarten sind bereits ausgestorben. Im nächsten Jahr werden weitere 24% folgen“. Verstehen Sie, was ich meine?!
  • Zahlen kürzen ab. Sie haben die besten Gründe der Welt ihr Produkt zu kaufen … aber erst durch Zahlen werden sie (be-)greifbar. 52% weniger Stromverbrauch. 25% weniger Emission. Zahlen vergleichen, ordnen ein und bieten Bezugspunkte.
  • Zahlen können die Zukunft „vorhersagen“. Okay, eigentlich können sie das nicht – und doch tun sie es! Jeden Tag, und das auch noch milliardenfach. Denken Sie an Trendlinien im Börsengeschäft. Oder denken Sie an Ihr letztes Strategiemeeting. Daten der Vergangenheit werden dazu heran genommen, um die Zukunft beherrschbarer zu machen.
  • Zahlen bieten sozialen Rückhalt. Menschen werden eher aktiv, wenn sie wissen, dass sie nicht „alleine“ sind. Zahlen liefern einen Maßstab, mit dem sich Menschen vergleichen können und der ein Bewusstsein dafür schafft, was die vielen anderen „auch“ machen.

Sie merken es vielleicht schon: Ohne Daten informiert und verkauft man nicht … zumindest nicht so gut, wie man es könnte. Nun haben Zahlen leider auch so ihre Tücken. Zuviel, zuwenig, keinen Bezug. Für mich sind hier vor allem die folgenden Details wichtig:

Wie Sie Daten gewinnbringend nutzen – auch im Unternehmensblog!

erfolgreiches-Unternehmensblog

Artikel, die sich in der Hauptsache auf Zahlen stützen, müssen nicht langweilig sein. Sofern man die folgenden „Regeln“ beachtet, werden Sie Ihren Blog erfolgreich(er) machen:

Eine Zahl trägt Ihre ganze Geschichte

Eine Rechnung kostet durchschnittlich 12 Euro – von der Papierbeschaffung bis zur Ablage. Mit dieser Zahl haben wir für ein IT-Unternehmen das Thema Dokumentenmanagement (DMS) für deren Kunden einfach und begreifbar gemacht. Diese Zahl wurde in einer Infografik anschaulich hergeleitet und ummantelt eine komplette Kampagne – von Fachartikeln bis hin zu einer Autoresponder-Kampagne. Über diverse Kanäle wird in unterschiedlichsten Formaten die DMS-Botschaft geschickt an die Zahl 12 gehängt. Jeder Leser versteht bereits während des Lesens, wieviel ihn seine gedruckte Tagespost so kostet und wie schnell sich eine Softwarelösung armotisieren wird.

Zahlen als neuronaler Anker

Denken Sie dabei immer daran, wenn Bilder schon mehr als 1.000 Worte sagen, dann sprechen Grafiken ganze Bände. Überfluten Sie Ihr Publikum also nicht mit einer Menge von Charts, Diagrammen etc., sondern mit Klasse. Picken Sie möglichst wenige wesentliche Zahlen aus dem bestehenden Material heraus und lassen Sie den Rest möglichst elegant im Hintergrund verschwinden. Tipp! Kehren Sie während Ihrer Präsentation, Ihres Textes oder Ihres Videos immer wieder zu „Ihren“ Zahlen zurück. Auf diese Weise nutzen Sie diese Zahl(en), um Ihre Kernbotschaft fest im Gehirn Ihrer Zuhörerschaft zu verankern. Diese Technik gilt übrigens gleichermaßen für Online- wie Offline-Kommunikation.

Landingpages und Unternehmensblog erfolgreicher machen mit Zahlen

Tausende A/B Splittests auf den alten wie den neuen Kontinenten haben es schon lange bewiesen: Werden Zahlen/Ziffern in Headlines oder Subtitles verwendet, reagiert ein Betrachter deutlich schneller und zielgerichteter im Sinne einer Conversion.  „5 Schritte um Ihren Unternehmensblog aufzusetzen“ läßt sich beispielsweise schnell und einfach begreifen. Das eigene Gehirn überlistet dabei die eigene Vorsicht bzw. Informations-Selektion. Wenn jemanden das Thema Unternehmensblog wirklich interessiert, wirkt sich die Zahl 5 nämlich gleich doppelt aus. Erstens wird suggeriert, dass eine konkrete (weil zählbare) Hilfestellung geboten wird und zweitens hört sich „5“ ja noch überschaubar an. Also klickt man, gibt seine eMail-Adresse preis oder man kauft sogar.

Belastbare Zahlen und die Presse wird aufmerksam

Versuchen Sie, die Presse auf sich und Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Dann sind Zahlen ein bemerkenswertes Mittel, ganze Redaktionen in Hab-Acht-Stellung zu bewegen. Auch hier ein Beispiel? Die Headline „1,46 Mrd. Mobiltelefone weltweit… und kein Rohstoff mehr. Ab dem 03.10 ändert die Vieseal AG diesen Zustand“. Redakteure haben mit dem, was sie täglich so veröffentlichen, eine wesentliche Frage zu beantworten: „Warum sollte ich das jetzt veröffentlichen?“. Zahlen können hier beides sein: Treiber und Rechtfertigung.

Es ist nicht nötig, plötzlich zum Statistiker zu mutieren, es reicht, sich die heute verfügbaren Werkzeuge zunutze zu machen, um die für Sie relevanten Zahlen und Daten zu finden. Die Kunst ist lediglich, die passende Botschaft oder die richtige Geschichte daraus zu filtern und das Gegenüber nicht mit zu viel Zahleninformationen zu foltern.

Erkenntnis eine langen Arbeitstages: Zahlen sind nicht mehr nur der Mathematik vorbehalten, sie sind äußerst starke Werkzeuge. Zahlen erzeugen Aufmerksamkeit überall da, wo Sie es möchten … Zahlen nutzen heißt also auch, den eigenen Blog erfolgreich machen.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *