content-marketing-media-marketing

Die Geburtsstunde des PC-Viruses – die einzig wahre Geschichte

Die meistgesuchten und beliebtesten Filme im Internet, mittlerweile auch als „Video Content“ bezeichnet, dienen in der Regel der Unterhaltung des Zuschauers. YouTube-Videos müssen lustig, atemberaubend, gruselig oder einfach nur sexy sein, um anzukommen und weiterempfohlen zu werden.

Dokumentationen und Lehrmaterial hingegen haben oft das Image der langweiligen und grauen Theorie. Doch dass es auch anders geht, zeigt das finnische Unternehmen F-Secure, welches auf Antiviren-Software spezialisiert ist.

Es wird wohl die Frage im Raume gestanden haben, wie man in der Lage wäre, den an sich recht trockenen Stoff „Antiviren-Software“ möglichst interessant und spannend zu erzählen. Wie man als Ergebnis auf die folgende Idee gekommen ist und ob dem Ganzen eine Content Marketing-Strategie zugrunde lag, werden wohl nur die beteiligten Personen wissen. Jedenfalls entschied man sich bei F-Secure für ein Video über das erste PC-Virus überhaupt. Nicht wie es funktionierte, stand im Vordergrund, sondern wie es entstanden war, warum es überhaupt programmiert wurde und vor allem… von wem.

content-marketing-social-media-marketing

So begab sich der Chef-Entwickler des Unternehmens, Mikko Hypponen, persönlich auf die Suche nach den Programmierern des ersten Computer-Viruses. Begleitet von einer Kamera zieht es ihn nach Pakistan, zu zwei freundlichen und sichtlich gereiften Geschäftsmännern. Warum grade der Chef-Entwickler von F-Secure den Hauptakteur einer Video-Dokumentation spielt, wird zu Beginn des zehnminütigen Videos beantwortet: Vor 25 Jahren war Mikko einer der ersten, die das Virus – damals erfolgte dessen Verbreitung noch über Floppy-Disketten – zu Gesicht bekamen und unschädlich machen konnte. Doch genug erzählt, schauen Sie selbst:

Das Beeindruckende an diesem Film ist die Tatsache, dass er vom ersten Moment an von der Zielgruppe angenommen und verbreitet wird. Schon kurz nach der Veröffentlichung haben sich über 60.000 Surfer (überwiegend Männer zwischen 25 und 54 Jahren) das Video angeschaut. Bis heute (nach knapp 12 Monaten) fand es über 120.000 Zuschauer, die auf der entsprechenden YouTube-Seite mehr als 240 Kommentare hinterließen.

Natürlich ist dieser Film ästhetisch und stimmungsvoll geschnitten. Und ja, er lässt vermuten, dass hier Profis am Werk waren. Doch ist eben diese Professionalität kein Garant für erfolgreiches Video-Marketing. Häufig genug ist sie sogar ein Grund dafür, dass sich ein Video nicht durchsetzt und die Strategie scheitert.

Aus der Perspektive eines Content Marketing-Verantwortlichen erkennt man einen wesentlich bedeutsameren Erfolgsfaktor: Dieses Video erzählt eine wahre Geschichte. Eine Geschichte, die uns alle betrifft, sofern wir mit Computern arbeiten. Sie dokumentiert die lange Tradition von F-Secure und zeigt, dass führende Mitarbeiter etwas von ihrer Arbeit verstehen, denn sie waren von der ersten Stunde an dabei. Das Video stellt nicht ein Produkt, sondern die Menschen dahinter vor.
Es vermittelt einen der wichtigsten Kernwerte eines jeden Unternehmens: „Wir sind seit Jahren eine der führenden Adressen auf dem Markt, weil wir unsere Arbeit und unsere Produkte lieben und leben.“

Ob nun für eine zeitlich befristete Kampagne oder für den nachhaltigen Aufbau eines Images als kompetenter Spezialist für Antiviren-Software: Dieser Film ist ein sehr gutes Beispiel für ein gelungenes Zusammenspiel der „Einzeldisziplin“ Video-Marketing mit dem eher „übergeordneten“ Content-Marketing.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *