Marketing-Strategie

3 Schritte – und Sie finden die Story für Ihre Content Strategie

Wenn Ihnen die Luft im Inbound Marketing nicht ausgehen soll müssen Sie Ihre Story passend zur Marketingstrategie entwickeln.

Man mag zu Marken – wie z. B. Red Bull – stehen, wie man will – und es gibt sicher eine Reihe von Kritikpunkten – aber eines kann man immer …LERNEN! Und bei Red Bull lernt man eine Menge. Zumindest, was das Marketing mit Content in den unterschiedlichsten Formaten bzw. deren Content Strategie angeht. Als Werbeidee geboren, war das Thema „….verleiht Flüüüügel“ eine ganz nette Start-Idee. Die heute über alle Kanäle verbreitete Botschaft verstehen wir aber als eine Art zeitgemäßes Derivat, nämlich „geh an Deine Grenzen und wir sind 24h mit dabei“. Was aber genau das Geniale daran ist, erschließt sich dem Marketier erst dann, wenn er genauer hinschaut. Die Story läßt sich nämlich über alle möglichen Medien, zu jeder Jahreszeit, mal im Verbund mit anderen Kanälen und mal völlig losgelöst erzählen. Wirkungsvoll in Szene gesetzt wird die Story von Extremsportlern, die aus reinem Selbstverständnis stets an ihre Grenzen gehen. Solche „Helden“ sind nie langweilig, da sie immer gut für „Spannung“ oder „Unterhaltung“ sind. Ein Betrachter wird fast immer erkennen, wenn es sich um Red Bull Content handelt – selbst dann noch, wenn der Name nur ganz unterschwellig in Erscheinung tritt. Glauben Sie nicht, dann schauen Sie mal hier ….. und hier. Was Sie noch wissen sollten: solche Aktionen erzeugen eine derart nachhaltige Öffentlichkeit, wie man sie mit klassischer Werbung nie auf die Beine stellen könnte … oder nur dann, wenn man Unsummen in die Hand nimmt.
So, werden Sie sagen …. und was bitte soll ich daraus lernen?! Wozu brauche ich eine Story? Gegenfrage! Wieviel Content könnten Sie über einen Zeitraum von ca. 12 Monaten produzieren, ohne eine eigene Story zu haben? Egal, ob als Text für den eigenen Blog oder für Facebook … und egal in welchem Format. Ohne Story als eine Art Leitfaden wird Ihnen schnell die Luft ausgehen. Hier ein paar Tipps, wie man ans Werk geht, um die „Story“ für das eigene Unternehmen zu finden:

Den „Wert“ für die Content Strategie ermitteln

Es geht um Begrifflichkeiten, von denen sie möchten, dass Ihre Zielgruppe diese mit Ihnen und Ihren Leistungen in Verbindung bringt. Ein Beispiel: als die Marke „Mini“ in den US-Amerikanischen Markt eintrat, wurde in langwierigen Meetings beschlossen, die folgenden Werte der anvisierten Käuferschaft zu vermitteln:

  • Premium Technologie
  • Klassisches Design
  • Frech sein … im Sinne eines „hippen Lebensgefühls“

Alle zukünftigen Texte, Bildthemen … ja, jede Aktion musste es sich gefallen lassen, auf diese Werte hin überprüft zu werden. Passten sie nicht, dann wurden sie aussortiert. Setzen Sie sich also mit Ihrem Team hin und stellen sich intensiv die richtigen Fragen nach „Ihren Werten“. Nehmen Sie sich Zeit dazu und stellen Sie jeden Wert auf die Probe. Fragen Sie sich auch, warum bestimmte Werte aussortiert werden sollten. Es macht keinen Sinn, Allgemeinplätze oder austauschbare Worthülsen zu produzieren … wie „innovativ“ oder „zukunftsweisend“. Vielmehr sollen Maßstäbe entstehen, anhand derer sich Ihre gesamte Kommunikation ausrichten lässt.

Die „Persona“ für eindeutige Kommunikation entwickeln

Vergessen Sie für den Augenblick einmal die Mär von einer homogenen Zielgruppe. Nach unserem Dafürhalten gibt es die nicht … auch nicht in der B2B Kommunikation. Wer also mit seiner Content Strategie punkten möchte, der braucht den Blick auf den gesamten Pfad hin zu einer Kaufentscheidung. Und es ist nun einmal so, dass Entscheidungen kaum mehr einsam hinter verschlossenen Türen getroffen werden. Wer sind also die Menschen, die es zu berücksichtigen gilt? Lässt sich mit denen auf einem Niveau kommunizieren? Braucht es u. U. unterschiedliche Kanäle? Für die eigene Content Strategie die passende Persona zu definieren ist gar nicht so schwierig! Hier finden Sie unseren Post genau zu dem Thema Persona Defininierung.

Das „Wesen“ für die Marketingstrategie entwickeln … Ihre Story

Eine Story sollte im besten Falle eine DNA haben, die sie jedem einzelnen „ContentBaustein“ mitgeben kann. Soll die Story etwa zur Unterhaltung dienen und dadurch eine Botschaft vermitteln (so wie bei Red Bull), soll sie belehren, soll sie dem Absender den Glanz des Profis verleihen….?! Das „Wesen“ der Story ist wichtig, um dauerhaft auf dem richtigen Weg bleiben zu können. Aber wählen Sie das Wesen mit Umsicht. Es muss passen … und einmal gewählt, sollte es dringend beibehalten werden.

Damit Sie nun nicht ohne ein Beispiel im Regen stehen, verraten wir Ihnen unsere eigene Story! Und die heißt… Connect to YOUR World
Wir sind der Meinung, dass unser gesamter produzierter Content genau diese DNA in sich trägt. Wir wollen uns und unsere Leser aufmuntern, zu fokussieren … nicht alles passt zu einem Unternehmen. Es ist Ihre „Welt“, zu der Ihre Kommunikation, Ihre Content-Strategie passen soll. Für uns liegt nichts näher, als genau dieser Story zu folgen. Sind Sie der Meinung, dass wir dieser Story nicht (immer) folgen?! Lassen Sie uns an Ihrer Sicht teilhaben.

Erkenntnis eines langen Arbeitstages: Stories helfen nicht nur beim Verstehen … wir alle lieben und lesen sie! Eine Story hilft auch in der Produktion, z.B. beim Schreiben eines Fachartikels und vieler Blogposts.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *